Die neue MCAD-Map (seit 10.1.2020)

Möchtest Du gerne andere MCAD-Familien kennenlernen? Vielleicht wohnt jemand ganz in deiner Nähe, vielleicht auch an deinem nächsten Urlaubsort. Schau rein und mach mit!

In den markierten Orten wohnen Familien, die sich über einen persönlichen Kontakt zu anderen MCAD-Betroffenen freuen würden und teilweise schon langjährige Erfahrung haben. Falls auch Du Interesse daran hast, dann folge bitte der unter der Karte stehenden Anleitung, um a) deinen Wohnort in die Karte aufnehmen zu lassen und um b) Kontakt zu einzelnen Familien aufzunehmen.

Dem Schutz, bzw. in diesem Fall sogar der Vermeidung privater Daten, wird natürlich auch bzgl. dieser Karte Rechnung getragen!

Ich möchte Dir folgenden Weg zur Kontaktvermittlung anbieten, bei dem keinerlei auf dich beziehbare Informationen innerhalb dieser Webseite gespeichert werden:

  • Zur Aufnahme des eigenen Wohnorts in die „MCAD-Map“
    schreibe mir eine kurze Email mit dem Namen deines Wohnorts und deiner bevorzugten Email-Adresse an
    Nenne bitte keine weiteren Adressdaten (also keine Straße, Hausnummer, usw.) und keine Telefonnummern – das will ich aus Datenschutzgründen überhaupt nicht wissen und werde ich auch ohnehin nicht mit in die Karte aufnehmen. Ansonsten kannst du mir natürlich bei der Gelegenheit schreiben, was immer Du möchtest. Ich lese gerne und schrecke auch vor längeren Emails nicht zurück 🙂
    Ich bitte dich aber auf jeden Fall um eine kurze Vorstellung, damit ich sicher sein kann, dass du tatsächlich vom MCAD-Mangel betroffen bist. Vielleicht warst Du ja schon ein früheres Forenmitglied, dann werde ich mich sehr wahrscheinlich sogar an dich erinnern können.
    Ich werde danach einen Marker für deinen Wohnort in die MCAD-Map aufnehmen. Dieser enthält nur den Ortsnamen und sonst nichts. Andere Personen können deshalb nur sehen, wo es andere MCAD-Betroffene gibt, erhalten aber auf diesem Weg keinerlei Informationen über dich. Ich selbst werde an einem nicht über das Internet zugänglichen Ort eine Zuordnungsliste (Ortsname zu Email-Adresse) führen.

Wenn Du auf der Karte irgendwann siehst, dass in einem vielleicht nicht weit entfernten Ort noch andere MCAD-Betroffene wohnen und Du mit Ihnen direkten Kontakt aufnehmen möchtest, läuft das dann folgendermaßen ab:

  • Zur Kontaktaufnahme mit jemandem aus einem markierten Wohnort
    schreibst Du mir erneut eine Email mit der Bitte, deine eigene Email-Adresse an die Familie aus Ort XY weiterzuleiten. Schreibe dazu auch ein paar Worte zu Dir selbst, mit denen Du dich der anderen Familie vorstellen möchtest.

    Ich werde dann deine Vorstellung und Email-Adresse möglichst zeitnah weiterleiten und danach liegt es an der angeschriebenen Familie, ob und wann sie ihrerseits direkten Kontakt zu Dir aufnimmt.
    Ich selbst werde keinerlei Infos über dich oder die sich hinter einem Wohnort-Marker verbergenden Familie(n) weitergeben, sondern das könnt ihr dann unter euch ausmachen. Die Initiative zur Kontaktaufnahme mit anderen Betroffenen muss auf jeden Fall von Dir ausgehen, indem Du ausdrücklich darum bittest, deine Vorstellung und Email-Adresse an jemanden aus einem bestimmten Ort weiterzugeben.
    Ich werde auch nur Anfragen von Personen/Familien weiterleiten, die zuvor ihren eigenen Wohnort in die Karte haben eintragen lassen und so die eigene Bereitschaft zum persönlichen Austausch mit anderen Betroffen kundgetan haben.

Natürlich kannst Du dich auch jederzeit wieder aus der Karte, bzw. der von mir geführten Zuordnungsliste (Ortsname zu Email-Adresse) löschen lassen!

  • Zur Löschung aus der MCAD-Map bzw. der Zuordnungsliste
    teilst du mir diesen Wunsch einfach per Email mit
    . Du musst das auch nicht begründen. Ich werde zeitnah deine Email-Adresse aus meiner oben genannten Zuordnungsliste löschen. Falls es keine weiteren Teilnehmer am gleichen Wohnort gibt, werde ich dann auch den betreffenden Marker von der Karte entfernen.

Diese Vorgehensweise mutet im Vergleich zu dem einst im Forum so einfachen direkten Anschreiben anderer registrierter Teilnehmer ziemlich kompliziert an, ist es aber eigentlich überhaupt nicht und meiner Ansicht nach der beste Weg, damit keine persönlichen Daten von Dir auf dieser Seite gespeichert werden müssen, was datenschutzrechtlich immer bedenklich ist.

Um meine Intention hinter dieser Karte nochmal deutlich zu machen: es geht mir speziell darum, dass sich Familien, die nicht weit voneinander entfernt wohnen, anhand der Karte finden können, um dann z.B. zum Zweck eines Treffens miteinander in Kontakt zu kommen. Es könnte auch am geplanten Urlaubsort jemand wohnen, den man bei der Gelegenheit kennenlernen möchte. Es geht also nicht um eine allgemeine, sondern um eine sehr persönliche und verbindliche Kontaktaufnahme! Die Karte soll nicht dazu dienen, dass alle Teilnehmer aus allen markierten Orten miteinander ihre privaten Daten austauschen. Für eine solchen allgemeinen Austausch gibt es zwar kein Forum mehr, aber dafür die Facebook-Gruppe, den Email-Verteiler und die WhatsApp-Gruppe, über die natürlich auch persönlichere Kontakte zustande kommen können.

Dann lasst uns die Karte wieder füllen! Der Anfang ist mit rund 30 teilnehmenden Familien ja bereits gemacht. Die hier zu Forumszeiten schon vorhandene Mitgliederkarte war mit über 200 roten Markern – und das war fast nur ein Drittel der angemeldeten MCAD-Familien – schon ziemlich dicht bedeckt und ein paar von ihnen wohnten fast Tür an Tür.

Im Februar 2008 führte mich der Wunsch, mich mit anderen Betroffenen austauschen zu können, zur Gründung dieser Seite – und zu der auch heute immer noch zutreffenden Feststellung:

Wenn Du andere Betroffene finden möchtest, ist es am besten, dich selbst von ihnen finden zu lassen.

 

Kommentare sind geschlossen.